Sie sind hier: Startseite > Presse > Pressemitteilungen > Retter in der Not
Schriftgröße anpassen:AAA
 
 

Retter in der Not

13-12-2016

Elmshorn, 13. Dezember 2016 – Auf dem Weg zum weihnachtlichen Familienbesuch quer durch die Republik und die Kinder fangen bereits im ersten Stau an zu nörgeln? Die Schwiegereltern kommen vorbei und es stehen keine Blumen auf dem Tisch? Zum Adventskaffeetrinken den Kuchen vergessen? Für diese Fälle wissen die Deutschen genau, wo Hilfe zu finden ist. Über 50 Prozent bekräftigen: Ja, mich hat schon mal ein Tankstellen-Shop gerettet. Dies ist das Ergebnis einer Umfrage des Meinungsforschungsinstituts YouGov im Auftrag der Tankstellenmarke star.
Jeder, der schon einmal mit Kindern in den Urlaub gefahren ist, weiß, dass der Tankstellen-Shop tatsächlich die Rettung des Familienglücks bedeuten kann. Ein neues Comic-Heft, Eis oder Knabberzeug haben schon so manche Fahrt verkürzt und elterliche Nerven geschont. Auch im Trubel vergessene Zahnpasta und ähnliche Utensilien sind schnell besorgt. Somit landet bei der Frage, in welcher Situation die Befragten schon einmal von einem Tankstellen-Shop gerettet wurden, der Anlass „Reise“ bei 27 Prozent der Befragten verdient auf Platz 1.

Aber auch in klassischen Situationen, die jeder kennt, wird der Tankstellen-Shop zum Helfer in der Not. Schließlich fällt einem meist erst ein, was man braucht, wenn der Supermarkt geschlossen hat. Fußballgucken mit den Freunden und kein Bier im Haus? Kein Problem, 21 Prozent der Befragten haben bereits „beim Besuch von Freunden“ etwas an der Tankstelle besorgt, das sie für einen gelungenen Abend brauchten. Auch wenn draußen schönstes Grillwetter herrscht, aber Würstchen und Kohle fehlen, geht es zur nächsten Tankstelle. Das gaben zumindest 20 Prozent der Befragten an, so dass „beim Grillen“ auf Platz 3 landete.

Ein weiterer Rettungsfall, nämlich „beim Familienbesuch“, ist 12 Prozent der Befragten (Platz 4) schon untergekommen, denn schließlich möchte keiner vor den Verwandten ohne Blümchen oder Kuchen dastehen. Bei Dates sind die Deutschen dagegen gut vorbereitet: Nur fünf Prozent (Platz 5) haben schon einmal zum Beispiel mit Hilfe von einer Flasche Wein von der Tankstelle den romantischen Abend zu zweit gesichert.

Die Bedürfnisse der Kunden bedienen die star Tankstellen mit einem breiten Shop-Angebot und praktischen Eigenmarkenprodukten für die Unterwegsversorgung, die durch ein attraktives Preis-Leistungs-Verhältnis überzeugen. Mit Blick auf die Umfrageergebnisse sagt Wieslaw Milkiewicz, Geschäftsführer und Pressesprecher der Tankstellenmarke star: „Wir freuen uns natürlich, wenn wir unseren Kunden aus der Patsche helfen können. Denn wer ist schließlich nicht gern Retter in der Not?“


*Die verwendeten Daten beruhen auf einer repräsentativen Online-Umfrage, an der 2.027 Personen ab 18 Jahren zwischen dem 28.09.2016 und 30.09.2016 teilnahmen.

star_Besuch_von_Freunden©Shutterstock_Roman_Samborskyi.jpg
star_Familienbesuch_zu_Weihnachten©Shutterstock_Monkey_Business_Images.jpg
star_Verpflegung_auf_der_Reise©Shutterstock_Romrodphoto.jpg
 
star – eine starke Marke der ORLEN Deutschland GmbH
star ist die Tankstellen-Marke der ORLEN Deutschland GmbH, die seit dem Jahr 2003 in der Nordhälfte Deutschlands mehr als 570 Tankstellen betreibt. Das Unternehmen mit Sitz in Elmshorn bei Hamburg gehört zum polnischen Mineralöl- und Petrochemiekonzern PKN ORLEN SA, der mit einem Jahresumsatz von 21 Milliarden Euro in 2015 der größten mittelosteuropäische Konzern ist.
 
PKN ORLEN SA ist in Warschau und London börsennotiert und auf dem Tankstellenmarkt in Ost- und Zentraleuropa mit insgesamt 2.700 Tankstellen in Polen, Tschechien, Deutschland und Litauen vertreten. In den letzten Jahren wurden große Investitionen in Litauen und Tschechien getätigt, um dem Ziel – das führende Mineralölunternehmen in Zentraleuropa zu werden – einen weiteren Schritt näher zu kommen.
 
 
Kontakt:
 
ORLEN Deutschland GmbH
 
Wieslaw Milkiewicz / Geschäftsführer und Pressesprecher
Telefon: 04121 / 4750 – 1609, wieslaw.milkiewicz@orlen-deutschland.de  
 
Andreas Khan / Leiter Marketing & PR

« zurück