Sie sind hier: Startseite > Presse > Pressemitteilungen > Weniger Müll und 3.000 Euro für Bildungsmaßnahmen und Forschungsarbeit zu Mikroplastik
Schriftgröße anpassen:AAA
 
 

Weniger Müll und 3.000 Euro für Bildungsmaßnahmen und Forschungsarbeit zu Mikroplastik

15-06-2018

Elmshorn, 11. Juni 2018 – Kaffee wird besonders gern unterwegs konsumiert. Doch rund drei Milliarden weggeworfene Einwegbecher verursachen pro Jahr erhebliche Umweltbelastungen. star setzte sich anlässlich der „Europäischen Nachhaltigkeitswoche“ vom 30.05. bis 05.06.2018 verstärkt für einen umweltschonenden Kaffeegenuss ein und leistete einen aktiven Beitrag zur Müllreduzierung ganz im Sinne der von der EU geplanten Reduzierung des Plastikmülls.
Bereits seit April hat die Tankstellenmarke einen hochwertigen star Mehrwegbecher aus Edelstahl im Sortiment. Die umweltschonende Alternative zum herkömmlichen Einwegkaffeebecher für unterwegs leistet nicht nur einen aktiven und nachhaltigen Beitrag zur Reduzierung des umweltschädlichen Abfalls. Im Aktionszeitraum spendete star außerdem für jeden verkauften star Mehrwegbecher einen Euro an die deutsche Umweltorganisation „One Earth – One Ocean e.V.“, die es sich zum Ziel gesetzt hat, den Plastikmüll in den Weltmeeren zu reduzieren. Bei knapp 3.000 verkauften Bechern haben die star Tankstellen den Spendenbetrag aufgerundet an die Wohltätigkeitsorganisation übergeben.
Bereits heute schwimmen rund 140 Millionen Tonnen Plastikmüll weltweit in den Ozeanen – und jährlich gelangen etwa acht weitere Millionen Tonnen Müll in die Weltmeere. Der Verein „One Earth – One Ocean“ verfolgt mit dem Konzept der „Maritimen Müllabfuhr“ das Ziel, Gewässer weltweit von Plastikmüll zu befreien. Die von star gesammelten Spendengelder werden auf verschiedene Projekte verteilt. So werden die nationale und internationale Bildungsarbeit zum Thema Meeresmüll und Müllvermeidung sowie die Forschungsarbeit zu Mikroplastik im Kieler Labor der Organisation unterstützt. Darüber hinaus wird die Spende für die Reinigungsaktionen des Müllsammelschiffs Seekuh in Asien eingesetzt.
„Wir nehmen unsere Verantwortung für die Umwelt und das Überleben unseres Planeten sehr ernst. Das gilt für unsere tägliche Arbeit ebenso wie für besondere Aktionen“, erklärt Wieslaw Milkiewicz, Geschäftsführer und Pressesprecher der Tankstellenmarke star. „Deshalb freuen wir uns umso mehr, dass unser Kaffee-Mehrwegbecher ein so großer Erfolg bei unseren Kunden ist und wir gemeinsam mit ihnen einen wichtigen Beitrag zum Umwelt- und Naturschutz leisten können.“
Günstig und hochwertig – der Mehrwegbecher von star
Der star Mehrwegbecher aus hochwertigem und stabilen Edelstahl ist ideal für den Einsatz unterwegs. Er ist auslaufsicher, spülmaschinengeeignet und hat ein Fassungsvermögen von 0,4 Liter. Der Becher kostet 5,90 Euro inklusive zwei Kaffeespezialitäten nach Wahl an star Tankstellen. Bei jedem weiteren Besuch wird der Kaffee direkt in den Becher abgefüllt – mit einer Preisersparnis von 10 Cent. Damit ist der star Mehrwertbecher eine echte Alternative zum Einwegbecher und jeder Käufer kann mit ihm einen kostengünstigen, aber wertvollen Beitrag zum Umweltschutz leisten.
Weitere Informationen unter: www.star.de/shop/mehrwegbecher
MuellsammelschiffSeekuh_1One Earth One OceaneV.jpg

MuellsammelschiffSeekuh_2One Earth One OceaneV.jpg
star Tankstellen_star Mehrwegkaffeebecher ©ORLEN Deutschland.jpg
 
star – eine starke Marke der ORLEN Deutschland GmbH
star ist die Tankstellenmarke der ORLEN Deutschland GmbH, die seit dem Jahr 2003 in der Nordhälfte Deutschlands mehr als 570 Tankstellen betreibt. Das Unternehmen mit Sitz in Elmshorn bei Hamburg gehört zum polnischen Mineralöl- und Energiekonzern PKN ORLEN SA, der mit einem Jahresumsatz von 23 Milliarden Euro in 2017 der größte mittelosteuropäische Konzern ist.
 
PKN ORLEN ist einer der führenden Akteure auf dem Mineralöl- und Energiemarkt und als einziges polnisches Unternehmen in der renommierten Fortune-500-Liste der weltweit größten Unternehmen aufgenommen.
 
PKN ORLEN besitzt eine moderne Infrastruktur, die in der Lage ist, mehr als 30 Millionen Tonnen verschiedener Rohöle pro Jahr zu verarbeiten. Mit ca. 2.700 Tankstellen ist das Netz eines der größten der gesamten Region Mittel- und Osteuropas.
 

« zurück